Gerätehaus



Bis 1999 war die gesamte Ausrüstung der FFW Reichstorf im alten Feuerwehr-Gerätehaus bei der ehemaligen Schule in Reichstorf untergebracht. Sicherlich tat dieses Haus in früheren Jahren seinen Dienst, doch heutzutage genügt es den hohen Anforderungen einer leistungsstarken Feuerwehr nicht mehr.
Bei der Jahreshauptversammlung 1996 wurde über einen Neubau diskutiert, mit dem Ergebnis, dass man diesen in die Wege leiten wollte. Es wurde ein Bauantrag an die Gemeinde Eichendorf gestellt, und nachdem der Gemeinderat seine Zustimmung gegeben hatte und auch seitens der Regierung nichts im Wege stand, konnte mit der Planung des neuen Gerätehauses begonnen werden.
Nachdem alle bürokratischen Schritte erfolgreich durchlaufen wurden, erfolgte am 29.08.1998 der erste Spatenstich. Somit konnte endlich der lang ersehnte Neubau begonnen werden. Das Fundament war schnell ausgehoben und nach nur sechswöchiger Bauzeit konnte der Dachstuhl aufgestellt und die Türen und Fenster gesetzt werden. Während des Winters erfolgten Installationsarbeiten. Dank der zahlreichen und unermüdlichen Helfer konnte im Frühjahr 1999 mit den Putzarbeiten ein weiterer Abschnitt abgeschlossen werden. Nach der Anlegung der Außenanlagen wurden noch die Innenausstattung eingerichtet. Nach insgesamt über 2500 Arbeitsstunden war das Werk vollbracht und die FFW Reichstorf hatte endlich ein neues Zuhause gefunden.
Am 30. und 31. Oktober fand dann die Einweihungsfeier des neuen Gerätehauses statt. Mit einem feierlichen Gottesdienst und einem stattlichen Festzug mit Blaskapelle wurde auch dieses Fest zu einem unvergesslichem Ereignis.